Was ist Yogatherapie?

Yogatherapie ist die Anwendung der vielfältigen Yoga-Techniken auf konkrete Beschwerden. Sie umfasst weitaus mehr als „nur“ die im Westen vor allem bekannten Körperstellungen und –übungen (Asanas).

Yoga spricht den Menschen in seiner Ganzheit an und beinhaltet eine Vielzahl an gesundheitsfördernen Techniken, die auf Körper, Geist und Seele wirken. Die wichtigsten sind:

  •   Körperübungen (Asanas), die – in Verbindung mit dem Atem angewendet – sowohl auf körperlicher als auch auf geistig-seelischer Ebene heilsam wirken
  •   Atemübungen (Pranayama) vor allem zur Steigerung der Lebensenergie, ohne die eine Gesundung nicht möglich ist; jede Krankheit rührt von einem Mangel an Energie her.
  •   Entspannungstechniken (Savasana) – regelmäßig angewendet – bauen Stress ab und nehmen der Vielzahl stressbedingter Krankheiten den Nährboden
  •   Reinigungstechniken für Körper und Organe (Kriyas); z.B. Spülungen mit Salzwasser, Fastentechniken, Bastis (Einläufe), Leber- und Gallenreinigung, u .a. m.; persönlich abgestimmte Reinigungstechniken entfernen störende „Altlasten“ aus Körper und Seele, stoppen Übersäuerung, lösen Blockaden und geben Körper und Seele Leichtigkeit und Freiheit zurück; nur in einem gereinigten Körper können die Selbstheilungskräfte ungehindert wirken.
  •   die yogische Ernähungslehre: wähle Deine Nahrung so, dass sie Deiner Gesundheit und dem Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele förderlich ist.
  •   Meditation (Dhyana) und mentale Techniken (s. Raja Yoga) sind wichtige Elemente, die Dir die Fähigkeit geben, Deine Gedanken mehr und mehr bewußt zu wählen, so dass sie Dich nicht mehr abwärts ziehen, sondern auf Deinem Heilungsweg unterstützen. Es ist von großer Wichtigkeit, die Kraft Deiner Gedanken positiv zu nutzen!

Variationen dieser Techniken, in Auswahl und Intensität auf Deine Persönlichkeit und Dein Empfinden abgestimmt und regelmäßig angewandt, stellen nach und nach die innere und äußere Balance wieder her und führen auf den Weg zur Heilung.

Das Besondere der Yogatherapie ist, dass Du lernst, Deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und mit yogatherapeutischer Begleitung und Anleitung selbst für Deine Gesundheit aktiv zu werden – und das auf lange Sicht, so dass Deine Beschwerden langfristig verschwinden können.
Dabei ist Yogatherapie nach Absprache sehr gut mit Naturheilverfahren oder Schulmedizin kombinierbar. Sie ist sowohl für absolute Yoga-Anfänger als auch für erfahrene Übende geeignet.

Einsatz des Aerial Yogatuches in der Yogatherapie

Das Aerial Yogatuch kann – wenn es zum Patienten passt – in der Yogatherapie vielfältig Anwendung finden:

  •   Entspannung und Stressabbau
  •   Vorbeugung und Linderung von Rückenbeschwerden durch Entlastung der Bandscheiben und Lösung von Blockaden
  •   Hilfe bei verspannungsbedingten Schulter- und Nackenbeschwerden oder Kopfschmerzen
  •   Hilfe bei Ängsten

Unter dem Abschnitt Was ist Aerial Yoga finden Sie weitere Informationen.


 Ablauf einer yogatherapeutischen Behandlung

Vor unserem ersten Termin legen Sie mir kurz dar, aus welchem Grund Sie zu mir kommen möchten. Der erste Termin beinhaltet ein Aufnahmegespräch und einen ersten auf Sie abgestimmten Praxisteil. Ab dem zweiten Termin lernen Sie nach und nach – anhand Ihres auf Sie und Ihr Beschwerdebild abgestimmten Übungs- und Anwendugsplanes – auch selbständig zuhause zu üben und die Techniken anzuwenden. So werden Sie sehr viel schneller Wirkungen erzielen und lernen, sie auch langfristig zu verankern.

Nach Absprache kommen Sie zu weiteren Terminen, um ggf. Ihren Übungsplan Ihrer Entwicklung entsprechend anzupassen oder zu erweitern.


Kosten

erster Termin (60 – 75 Min.) inkl. Erstellung Ihres persönlichen Anwendungsplanes: 85,- €
alle weiteren Termine (45 – 60 Min.): 65,- €

 

Infos und Terminvereinbarung

  info@energie-fuers-leben.net

  0661 – 500 67 29

Die Yogatherapie-Termine finden statt in den Räumlichkeiten der Praxis für Naturheilverfahren Brüning, Tannenfelsstraße 13 A, 36115 HiIlders-Wickers

Anwendungsgebiete der Yogatherapie

Beispiele zur Abgrenzung von Yogatherapie und Schulmedizin

  •   Akute Knochenbrüche gehören in die Hand eines guten Chirurgen. In der anschließenden Rehabilitationsphase ist Yogatherapie eine gute Wahl, um die betroffenen Körperteile zu stabilisieren und ihre Funktionsfähigkeit wieder herzustellen.
  •   Ein grippaler Infekt bedarf der Bettruhe und evtl. der ärztlichen Behandlung. Um eine Schwäche des Immunsystems auszugleichen,­ die Abwehrkräfte zu stärken­ und damit ein schnelles Wiederkehren der Erkrankung zu verhindern, kann Yogatherapie ein gutes Mittel sein.
  •   Häufige Kopfschmerzen, die nicht durch krankhafte Veränderungen im Körper verursacht werden, also aus schulmedizinischer Sicht keine organische Ursache haben, sind oft durch Stress oder ungesunde Lebensweise verursacht. Sie lassen bei regelmäßiger spezifischer Yogapraxis im Allgemeinen schnell nach und verschwinden oftmals vollständig.
  •   Viele Erkrankungen (wie bspw. chronische Bronchitis, Verdauungs- oder Gelenkprobleme ­usw.)­ stehen oft in Verbindung mit konstitutioneller Schwäche. Yogatherapie kann durch Stärkung der persönlichen Konstitution gut entgegenwirken.
  •   Innere Unruhe, Stress, Nervosität oder Schlafprobleme beeinträchtigen unsere Lebensfreude ebenso wie Probleme mit der körperlichen Gesundheit. Yogatherapie verhilft uns zu innerer und äußerer Stabilität und Ausgeglichenheit. Daraus entsteht eine hohes Level an Lebensenergie, das uns mit der Zeit immer weniger anfällig gegen krankmachende Störeinflüsse werden lässt.
  •   Sind wir unserem inneren Mittelpunkt nahe oder haben wir ihn gefunden, dann erleben wir Schwung und Lebensfreude. Plötzlich haben wir den Mut, neue Projekte anzugehen. Wir trauen uns, Dinge anzupacken,­ die wir „schon immer tun wollten“.

Yoga lässt die in uns angelegten, bisher verborgenen Fähigkeiten, nach außen treten; wir entfalten unsere Persönlichkeit und werden frei.

Die nachstehenden Beschwerdebilder dienen als Beispiele und Anhaltspunkte, wo Yogatherapie bietet.

Anwendungsbeispiele

  •   Atemsystem (z. B. Asthma Bronchiale, Bronchitis, Sinusitis, allergische Rhinitis/Heuschnupfen, Lungenschwäche,…)
  •   Herz und Herzkreislaufsystem (z. B. Koronare Herzkrankheiten, Hypertonie, Hypotonie,…)
  •   Stoffwechsel (Allergien, Infektionsanfälligkeit, Azidose (Übersäuerung) oder Verschlackung, Arthritis,…)
  •   Verdauungssystem (Gastritis, Reizmagen, Reizdarm, Blähungen, Verstopfung, Morbus Crohn,…)
  •   Hormonsystem (Diabetes Mellitus, Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion, PMS, Wechseljahresbeschwerden,…)
  •   Bewegungsapparat (Rückenschmerzen, LWS-Syndrom (unterer Rücken), Schulter-Nacken-Syndrom, Schulterverspannungen, HWS-Syndrom (oberer Rücken), Arthrose, Koordinationsvermögen, Gleichgewicht,…)
  •   Psyche (Schlafstörungen, Ängste, Depressionen, innere Unruhe, stressbedingte Kopfschmerzen und Migräne, Konzentrationsstörungen, Stresssymptome,…)

Yoga ist ein ganzheitlich gesundheitsorientiertes Lebensstilkonzept für alle, die sich entschieden haben, etwas für sich und ihre Gesundheit zu tun.

Eine yogatherapeutische Beratung ersetzt keine schulmedizinische ärztliche Behandlung.


Infos und Terminvereinbarung

Wenn Sie nähere Informationen wünschen oder einen Termin mit mir vereinbaren möchten, dann rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

  info@energie-fuers-leben.net

  0661-500 67 29